Skip to main content

Auch im Gesundheitswesen stehen Organisationen vor der Herausforderung, Veränderungen effektiv zu managen. Wichtig ist es, diese Weiterentwicklungen professionell einzuführen – ohne dass sich die Änderungen und dadurch entstehende Spannungen auf das Klinikpersonal oder die Patienten negativ auswirken.

Der Gesellschaftliche Wandel und der Fortschritt der Digitalisierung als Herausforderung

Unsere Gesellschaft befindet sich im stetigen Wandel. Dadurch verändern sich nicht nur die Werte und Lebensziele der Menschen – auch Arbeitsweisen, Ansprüche an Arbeitgeber oder Ansichten zu Themen wie der Work-Life-Balance passen sich an.

Durch diese Weiterentwicklungen entstehen sowohl Chancen als auch Herausforderungen. Dazu zählen beispielsweise positive Entwicklungen bei den Themen Mitarbeitergesundheit oder Mitarbeiterbindung. Bei Veränderungen kann es aber auch zu negativen Entwicklungen und Spannungen zwischen Management und Klinikmitarbeitenden kommen.

Seitenansicht eines Mitarbeiters im Gesundheitswesen, der im Sitzungssaal eines Krankenhauses sitzt und Notizen schreibt, mit einer Frau im Hintergrund.

Change Management in Kliniken

Wir zeigen Ihnen an einem kleinen Beispiel, wie Sie Change Management in Ihrer Klinik effektiv umsetzen können und welche Herausforderungen Sie dabei im Blick haben sollten:

Nehmen wir an, die Personalabteilung einer Klinik hat festgestellt, dass das Klinikpersonal mit der internen Kommunikation und den aufwendigen Kommunikationswege innerhalb der Teams unzufrieden ist.

Da eine notwendige Veränderung erkannt wurde, bildet die Personalabteilung eine Projektgruppe zur Konzepterarbeitung – Ziel ist es, eine Mitarbeiter-App speziell für die Bedürfnisse der Mitarbeitenden in der Klinik einzuführen.

Nachdem ein Konzept erarbeitet und eine passende Mitarbeiter-App gefunden wurde, müssen der Wandel kommuniziert und die Schritte zur Umsetzung des Projektes geplant werden.

Welche Herausforderungen verstecken sich in diesem Prozess der Veränderung?

Barrieren überwinden

Es sollte von Beginn an klar sein, welche Auswirkung die Veränderung auf die Arbeitsprozesse und Abläufe hat und wer von der Änderung betroffen ist. So können Missverständnisse und Fehler vermieden werden. Trotz allem stoßen Veränderungen zu Beginn oft auf Widerstand – sowohl im Management als auch im Team. Vor allem durch unterschiedlich Meinungen innerhalb des Teams können Spannungen entstehen. Daher ist es wichtig, alle abzuholen und die Notwendigkeit und Vorteile klar zu kommunizieren. Nur durch die Zusammenarbeit des Klinikpersonals und des Projektteams kann die Veränderung erfolgreich umgesetzt.

Fazit

Folgende Punkte können den Change Prozess in Ihrer Klinik vereinfachen:

  1. Veränderung sollte immer verständlich, sinnvoll und überschaubar sein.
  2. Klare Kommunikation und Zielsetzung ist besonders wichtig.
  3. Akzeptanz und Mitarbeit des Personals kann erhöht werden, wenn die Mitarbeitenden so früh wie möglich in die Prozesse miteingebunden werden.

Am wichtigsten ist jedoch folgendes: Veränderung ist nie einfach – sehen Sie den Prozess der Veränderung als einen gemeinschaftlichen Lernprozess und als Chance zur Weiterentwicklung.

Kommen