Skip to main content

New Work – ein Begriff, den die meisten schon einmal gehört haben. Und doch wissen viele nicht, was genau man unter dem Konzept versteht: die flexible Arbeitsweise der heutigen Gesellschaft in Zeiten der Digitalisierung und Globalisierung. Welche Vorteile dieses Konzept im Gesundheitswesen – speziell in deutschen Krankenhäusern und Kliniken – mit sich bringt, erfahren Sie hier:

1. Offenere Organisationskultur

Durch den demografischen Wandel und dem Generationenwechsel ändern sich die Erwartungen an die Arbeits- und Organisationskultur im Gesundheitswesen. Aktuell sind die Strukturen in deutschen Krankenhäusern oft starr und hierarchisch. Ein agiler Führungsstil und flachere Hierarchien helfen dabei, sich einfacher neuen Umständen anzupassen und Mitarbeiter in den Veränderungsprozess einzubinden. Dadurch entsteht eine neue und offene Arbeitsweise, die zur Mitarbeiterzufriedenheit beiträgt.

2. Attraktivere Arbeitgeber

Auch die Ansprüche der Pflegerinnen und Pfleger an ihren Arbeitgeber ändern. Ermöglicht eine Klinik zum Beispiel ihren Mitarbeitenden die Einbindung in die Dienstplanung, wird dadurch das Bild am Arbeitsmarkt gestärkt. Eine adaptive Personaleinsatzplanung trägt so dazu bei, als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden.

3. Flexiblere Personaleinsatzplanung

Mit dem digitalen Fortschritt steigt die Effizienz des Personalmanagements –entsprechende IT- und Softwarelösungen ermöglichen Krankenhäuser größere Flexibilität und Mobilität. Das Ausfallmanagement und damit einhergehende Dienstplanänderungen können beispielsweise ortsungebunden am Tablet vorgenommen werden.

4. Optimierte Prozesse

New Work steht auch für eine verbesserte digitale IT-Struktur: Eine passende IT- und Software-Ausstattung ist nicht nur für Mitarbeitende wichtig, die auch außer Haus flexibel arbeiten wollen. Für die Pflegedirektion kann beispielsweise der Planungsaufwand der Dienstplanerstellung minimiert werden. Eine Software mit individuell festlegbaren Regeln und Mustern ermöglicht eine hohe Planungsautomatik und hilft, den Einsatz von Ärzten, Pflegepersonal und anderen Krankenhausmitarbeitenden über mehrere Stationen und Standorte hinweg flexibel zu planen.

5. Digital unterstützte Entscheidungen

Automatisierte und digitale Entscheidungsunterstützung ist eine wesentlicher Teil des New Work-Konzepts im Gesundheitswesen. Nur durch eine stetige Evaluierung aktueller Prozesse können Organisationsstrukturen verbessert, hohe Mitarbeiterzufriedenheit erreicht und ausgezeichnete Patientenversorgung gewährleistet werden.